Der erste Test des Hochgeschwindigkeitszuges Hyperloop One war erfolgreich.
Der erste Test des Hochgeschwindigkeitszuges Hyperloop One war erfolgreich.
Das kalifornische Unternehmen Hyperloop One hat erstmals erfolgreich einen Magnetfahrschlitten in Originalgröße in der Wüste vor Las Vegas getestet. Der Test fand bereits im Mai unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Ergebnisse wurden aber erst jetzt publiziert.
Hyperloop-Rohrsegment
Ein Hyperloop-Rohrsegment
Insgesamt 500 Meter misst die Teströhre in der Wüste vor Las Vegas.
Insgesamt 500 Meter misst die Teströhre in der Wüste vor Las Vegas.
In einer 500 Meter langen Teströhre wurde der Zug, der über ein Magnetfeld fährt, welches ihn antreibt, für 5,3 Sekunden auf bis zu 110 km/h beschleunigt. Ziel ist jedoch, eine Geschwindigkeit von über 900 km/h zu erreichen. Das ist nicht unrealistisch, herrscht in der Röhre doch fast kein Luftdruck. Deswegen kann der Superzug schneller und effizienter als jedes andere Transportsystem sein. Den nötigen Strom liefert ihm übrigens Sonnenenergie. In den nächsten Monaten sollen Prototypen der Hyperloop-Kapseln sowie Antriebssysteme und die Erzeugung von Vakuum getestet werden. Damit rückt die Vision eines neuartigen Hochgeschwindigkeitszugs, an der auch andere Unternehmen mit Hochdruck arbeiten, immer näher.