Der japanische Autobauer Toyota gibt einen sechsstelligen Eurobetrag für die Entwicklung eines fliegenden Autos namens Skydrive aus und steigt damit bei der Cartivator-Gruppe ein, die hinter dem Projekt steht. Mit Maßen von 2,9 mal 1,3 Meter soll Skydrive das kleinste fliegende Auto der Welt werden. Das auf Drohnentechnik basierende Vehikel verfügt über drei Räder und vier Rotoren und wird nach Angaben der Entwickler in 10 Meter Höhe mit einer Höchstgeschwindigkeit von rund 100 km/h unterwegs sein. Der Prototyp für einen ersten bemannten Flug ist für Ende 2018 geplant. Bis 2020 hofft man, damit auch die olympische Flamme in Tokio entzünden zu können.