Die 56. Auflage der Interboot präsentierte im Oktober 9 Tage lang den Wassersport in all seinen Facetten. Insgesamt 86.400 Besucher ließen sich bei 461 Ausstellern aus 21 Nationen von den Neuheiten und Trends der Wassersportbranche in Friedrichshafen inspirieren. Vom Stand-up-Paddling-Board bis zum Familienkreuzer, vom Kanu bis zum Daysailor – mehr als 500 Boote aller Größen und Formen sowie Zubehör und Trendsportgeräte standen in den 8 Messehallen im Mittelpunkt. Direkt im Wasser befanden sich weitere 100 Ausstellungsstücke im Interboot-Hafen am Ufer des Bodensees. Auch das Thema Elektromobilität kam nicht zu kurz. So präsentierte u. a. Bavaria die E34 Sedan, ein 150-PS-Diesel-Motorboot, das optional mit Hybridmotor oder auch vollelektrisch angetrieben werden kann. Auf einer Länge von 10,30 Metern bietet es 2 vollwertige Doppelkabinen, 2 Badezimmer und einen großen Salon mit 360-Grad-Panoramablick. Zudem zeigte die Werft Speedwave ihr Segelboot SPW 9.5 mit eingebautem Torqeedo-Elektromotor, das nicht nur bei Wind Wassersportvergnügen bietet, sondern auch bei Flaute den Wunsch vieler Segler nach geräuschlosem Gleiten erfüllt.
Schon einmal vormerken: Die nächste Interboot öffnet ihre Tore vom 22. bis 30. September 2018. www.interboot.de

Angenehmes Ambiente für den Skipper am Ruder der E34 Sedan von Bavaria
Person sitzt am Heck auf Bank der E34 Sedan
Blick ins innere der E34 Sedan von Bavaria einmal vom Heck bis zum Bug