Der Umstieg auf den emissionsfreien Nahverkehr in Hamburg beginnt. Schon Anfang 2019 sollen die ersten serienreifen Elektrobusse in der Stadt an der Elbe fahren. Bis 2030 plant man, alle Diesel-Busse (rund 1.000 Fahrzeuge) durch eBusse zu ersetzen. Für die Umstellung stehen 400 Millionen Euro bereit. Doch noch sind ein paar Hürden zu nehmen: Die Elektromodelle müssen mindestens 150 Kilometer zurücklegen können – auch mit angeschalteter Heizung oder Klimaanlage. Nur dann sind sie für die Hansestadt attraktiv.

Um die Entwicklung von Elektrobussen voranzutreiben, den Markt anzukurbeln und die Preise zu reduzieren, schlossen sich daher Hamburg und 6 weitere Großstädte zu einer Initiative zusammen. Henrik Falk, Chef der Hamburger Hochbahn, sieht jetzt die Autobauer in der Pflicht: „Sie müssen zeigen, dass sie in der Lage sind, serienreife eBusse zu liefern. Der Markt ist da.

Busbahnhof Hamburger eBus-Flotte www.hochbahn.de

Die Hansestadt will ihre rund 1.000 Diesel-Busse durch Modelle mit Elektroantrieb ersetzen.