Ob Familieneinkauf, Wochenend-Picknick oder Sperrgut – das Lasten-Pedelec des taiwanesischen Herstellers Tern, das im Frühjahr 2018 in den Handel kommt, schafft alles. Das GSD ist mit einem 80 Zentimeter langen Heckgepäckträger ausgestattet und kann stolze 180 Kilogramm tragen. Fahren lässt sich das GSD dank extratiefem Schwerpunkt und einem langen Radstand von 125 Zentimetern ruhig und sicher, so der Hersteller. Praktisch ist der Hebie-Ständer made in Germany. Der steht auf zwei stabilen Beinen und hält bis zu 80 Kilogramm aus. Mit einer Länge von unter 1,80 Metern ist das GSD zudem kürzer als ein Hollandrad, und dank Terns Falttechnologie passt es überallhin, wo auch ein herkömmliches eBike Platz finden würde. Zudem ist das Modell variabel für Fahrergrößen von 1,50 bis 1,95 Meter geeignet – also ein Rad für Papa, Mama und die Kids. Für den Antrieb sorgt ein Mittelmotor von Bosch. Bis zu 2 Akkus sollen das Fahren bis zu 250 Kilometer weit unterstützen. Zum Lieferumfang gehört jedoch nur 1 Akku, der etwa für die Hälfte dieser Reichweite langt. Hinzu kommen 2 Seitentaschen mit 62 Litern Stauraum. Zu haben ist das Lasten-Pedelec ab 3.999 Euro.

Aus Taiwan kommt das eLasten-Pedelec GSD, das stolze 180 Kilogramm tragen kann.
Aus Taiwan kommt das eLasten-Pedelec GSD, das stolze 180 Kilogramm tragen kann.

Aus Taiwan kommt das eLasten-Pedelec GSD, das stolze 180 Kilogramm tragen kann.