Im Sommer feierte Schwalbe mit der gleichnamigen elektrischen Version des Klassikers (Höchstgeschwindigkeit 45km/h) ihr überaus erfolgreiches Comeback. Doch auch im Winter überzeugt das farbenfrohe Vehikel dank erstklassiger Ausstattung und erweist sich als cleveres Transportmittel für die Stadt. Ein intelligentes Batterie-Management-System (BMS) erlaubt unbegrenzten Fahrspaß auch bei niedrigen Temperaturen. Serienmäßige Allwetterreifen und CBS Bremssystem sorgen für die Extraportion Sicherheit. Mit der richtigen Fahrtechnik und wetterfester Kleidung steht dem Fahrvergnügen also nichts im Wege. Erfahren Sie mit uns, worauf es jetzt ankommt.

Im dunkelsten Winter seit Jahrzehnten schwören die einen auf Tageslichtlampen. Die anderen besuchen verzweifelt das Solarium. Was wirklich hilft, wissen Schwalbe-Fahrer: Mit ihrem bunten Untersatz sammeln sie an der frischen Luft viel Energie und Sympathiepunkte. Das wirkt sich positiv aufs Gemüt aus und stellt die ultimative Waffe gegen den Winterblues dar.

Fahren auch bei Minusgraden

Um auf Betriebstemperatur zu kommen, braucht eine eSchwalbe mindestens 5 Grad Celsius, optimal sind mehr. Sollte es doch einmal frostiger werden, lassen aber auch diese Temperaturen das trotzige Vehikel kalt: Das Intelligente, elektronische Batterie-Management-System (BMS) von Bosch überprüft laufend die Zellen und schützt die Lithium-Ionen-Akkus vor Überlastung und Tiefenentladung, sowie bei hohen und niedrigen Temperaturen. Fahren bei Minusgraden? Dank fortschrittlicher Technik kein Problem!

E Schwalbe -funktioniert auch bei Minusgraden

E Schwalbe -funktioniert auch bei Minusgraden

Winterfeste Top-Ausstattung

Nicht nur die Elektronik der eSchwalbe ist winterfest: Das wichtigste Feature ihrer Winter-Ausrüstung sind die serienmäßigen Allwetterreifen von Heidenau. Diese sind die Verbindung zur Straße und damit ausschlaggebend für eine sichere Fahrt. Für noch mehr Sicherheit steht das serienmäßige CBS-Bremssystem, das die Bremsleistung gleichmäßig auf Vorder- sowie Hinterrad teilt.

E Schwalbe - Elektro Schwalbe mit Allwetterreifen von Heidenau und CBS

Elektro Schwalbe mit Allwetterreifen von Heidenau und CBS

Längere Standzeiten erlaubt

Sie sind Schönwetter-Fahrer? Das verstehen wir gut! Und geben gerne Entwarnung: Auch eine längere Standzeit ist für den beliebten eRoller ein Klacks. Während der Lagerung im Winter liegt der ideale Ladezustand der Batterien zwischen 30 und 60 Prozent. Wir empfehlen: einen Check und gegebenenfalls ein kurzes Nachladen nach spätestens 6 Monaten. So bleibt der Akku, das Herzstück des bunten Powerrollers, konstant im optimalen Bereich.