Sportgerät und elektrisches Funboard in einem:
Das überarbeitete Onewheel des Startups Future Motion aus Kalifornien bietet jetzt noch mehr Features als sein Vorgängermodell. Der Hersteller verspricht eine ruhigere Fahrt, eine bessere Geländegängigkeit, eine höhere Reichweite von 10 bis 11 Kilometern sowie bis zu 30 km/h Speed.

Der einzige Reifen ist ein italienischer Go-Kart-Slick, der denen in der Formel 1 nachempfunden ist. Der Motor befindet sich in der Felge und bringt eine Leistung von bis zu 2 PS. Die Ausbalancierung erfolgt über elektronische Sensoren und fein abgestimmte Algorithmen. Die Bremskraft nutzt das Board zur Aufladung der Akkus, die aber auch an der Steckdose innerhalb von 20 bis 30 Minuten vollständig geladen werden können. Je nach Änderung der Fahrtrichtung schaltet intelligentes LED-Licht zwischen Weiß und Rot um.

Trotz Motor handelt es sich beim eBoard aber um ein echtes Sportgerät, welches über das Verschieben des Körperschwerpunktes gelenkt wird. Den Onewheel-Fahrspaß gibt es für 1.699 Euro.