Aus den Niederlanden kommt eine neue Tauchbootreihe, die privaten Entdeckern wie Ozeanografen die Faszination der Tiefe eröffnet.
Bis auf 2.000 Meter lässt es sich mit der C-Researcher-Serie der Firma U-Boat Worx abtauchen. Besonders stolz sind die Macher auf die neue drucktolerante Lithium-Ionen-Batterietechnologie. Die pusht die Leistungskapazität nämlich um satte 350 Prozent. Das bedeutet: Es können stärkere elektrische Triebwerke eingesetzt werden, die Einsatzzeit verlängert sich, Zusatzscheinwerfer können installiert werden, und die Fahrtzeit zwischen Oberfläche und Meeresboden halbiert sich. Typisch für U-Boat Worx: Die Acrylkugel an der Vorderseite des Tauchbootes, in der zwei Personen Platz finden, bietet viel freie Sicht. So lässt sich die ganze Schönheit der Unterwasserwelt in vollen Zügen genießen.